Hoax? - Dämonisches Kind balanciert
PARANORMAL VIDEOS
Welcome
Login / Register
Follow @RCCREW

Hoax? - Dämonisches Kind balanciert

Your video will begin in 3
Greek Ghosthunters
You can skip to video in 1

Thanks! Share it with your friends!

URL

You disliked this video. Thanks for the feedback!

Sorry, only registred users can create playlists.
URL


55 Views

Description

Ein Kind, teilweise auch als dämonischen Kind beschrieben, balanciert auf der Umrandung seines Gitterbetts. Da dieses Video bereits über 11 Millionen Aufrufe hat, habe ich das Video analysiert. Lass dich überraschen ...

Musik: Phanteraleopasha (https://www.youtube.com/channel/UCMIQMjUGzJPgF1CiMCPl8Ww)

Intro: 3D BILDERMACHER
(https://www.youtube.com/channel/UCGlo0zZQMdE3WuFG1NfxhHA)


Quelle:
1.: https://youtu.be/AHwj2oGxdL4
2.: Elterngespräch von Insinde Edition https://youtu.be/2k8chaFhCYE?list=LLBjuK7JjaRt_WKYgT807KJQ
3. Baby fällt raus: https://www.youtube.com/watch?v=jiNEG3XkkAI
4. https://www.youtube.com/watch?v=jiNEG3XkkAI
Beispiele: Baby entkommt aus Kinderbett:
https://www.youtube.com/watch?v=Uul8tlEYIm0
https://www.youtube.com/watch?v=MVn13aUg0mY

Hinweis:
Ich verwende in diesem Werk Bild- bzw. Filmzitate nach folgenden deutschen Recht:

§ 51 UrhG – Zitate
Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn
1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
Die Quelle bzw. der Urheber des kommentierten Werkes ist in der Videobeschreibung angegeben.


Das Amerikanische Recht: (U.S. fair use factors 17 U.S.C. § 107)
Das Fair Use Prinzip des §107 des Copyright Act (USC: Titel 17 – Copyrights), legt fest, dass in bestimmten Fällen abweichend von den Urheberrechtsbestimmungen der §§ 106, 106A die Reproduktion im Rahmen eines Fair use Prinzips erlaubt wird.
Das in § 107 des Copyright Act normierte Fair use Prinzip legt fest, dass die „faire Benutzung“ (damit ist u.a. das Kopieren, Vertreiben oder auch das Aufführen von Stücken gemeint) von eigentlich urheberrechtlich geschützten Werken für folgende Zwecke erlaubt wird:
Kritische Auseinandersetzung (Criticism)
Kommentare (Comment)
Nachrichten (news reporting)
Unterricht inkl. der Vervielfältigung für die Nutzung von Werken in den Klassenzimmern (teaching (including multiple copies for classroom use))
Wissenschaft (scholarship)
Forschung/Recherche (research)

Post your comment

Sign in or sign up to post comments.

Comments

Be the first to comment
RSS